Die Geburtsstunde der InfoGraphics Group („IGG“)

IGG_berlin_panorama
Das Jahr 2017 ist ein ganz besonderes für uns. Es begann schon im Januar:
Golden Section Graphics feierte sein zehnjähriges Jubiläum.

In dieser Zeit haben wir Tausende von Infografiken gemacht, darunter allein Hunderte von Seiten unseres Magazins InGraphics, dazu Dutzende von Postern, Büchern und Webseiten für Kunden aus aller Welt. Wir haben Medien und ihre Vertreter in Workshops zum Thema Infografik beraten. Unsere Arbeiten wurden regional, national und international in den unterschiedlichsten Formen veröffentlicht. Etablierte Zeitungen, Zeitschriften und Sender haben unserer Kompetenz vertraut, wenn es darum ging, in ihren Publikationen und Beiträgen komplexe Fakten und gut recherchierte Daten verständlich und grafisch anspruchsvoll zu visualisieren.

Auf dem Weltwirtschaftsgipfel haben wir mit der Regierung und den Dax-Vorständen versucht, anhand unserer Infografik-Animationen einen klärenden Blick auf die Welt zu richten. Das ganze Jahr war geprägt von intensiven Projekten mit dem Ergebnis, dass unsere aktuellste Publikation „Wirtschaft Verstehen mit Infografiken“ in der Spiegel-Bestsellerliste und unter den Top 100 Büchern bei Amazon auftauchte!

Ein weiteres Groß-Projekt: Die 500 Jahre Luther-Ausstellung „Here I Stand“ ist mit unseren interaktiven Infografiken und Postern derzeit auf Welttournee.

Wir sind mit jedem Auftrag gewachsen, wurden mit Preisen geehrt und haben uns mit jeder Herausforderung weiterentwickelt. Dabei haben wir auch unser Team mit Freude heranwachsen sehen – von der Motivation dreier Mitarbeiter bis zu nahezu 30 in diesen Tagen. Und jetzt geht es weiter!

In diesem Moment begibt sich unsere Agentur in neue Sphären: die InfoGraphics Group, kurz IGG.

Nach wie vor wird sich im Team alles um Infografiken und Datenvisualisierung drehen. Hintergrund für die Neugestaltung ist vor allem eine sehr interessante neue Partnerschaft als auch neue Investoren, die eine Expansion in weitere Geschäftsfelder ermöglichen.

Hierfür ziehen wir Anfang März in größere Kreativräume im Haus Cumberland direkt am Kurfürstendamm. Von der obersten Etage aus schauen wir über unser wunderbares Berlin und das gesamte Team IGG freut sich dort auf eine Zukunft mit neuen Ideen, coolen Projekten und ...einigen Überraschungen!

Diesen Sommer werden wir unsere zukünftigen Aktivitäten präsentieren.

Mit herzlichen Grüßen und einem Dank an alle unsere Freunde, Helfer, Mitstreiter und Kunden,

Jan Schwochow
CEO IGG / INFOGRAPHICS GROUP GmbH

We love Books!

Wir geben es zu: Wir lieben Bücher! Mit dem Verlag Mair Dumont/Baedeker haben wir nun schon sieben Bücher der 100+1 Fakten-Reihe produziert. Ein weiteres Buch ist bereits fast fertig und wird im Frühjahr 2016 erscheinen. Das Buch "Das muss jeder Deutsche wissen" wurde aktualisiert und erscheint nun auch mit neuem Cover. Aber weitere Bücher von uns werden kommen: In diesen Monat erscheint ein Infografik-Kinderbuch "Mein Körper/My Body", welches wir zusammen mit LITTLE GESTALTEN gemacht haben. Wir hoffen, dass noch weitere folgen. Das ganz große Ding erscheint dann im Herbst nächsten Jahres.     100+1 Fakten

Strategische Partnerschaft von Infel Corporate Media und Golden Section Graphics

infel corporate media Die Zürcher Corporate Media-Agentur Infel Corporate Media und Golden Section Graphics aus Berlin pflegen künftig eine strategische Partnerschaft im Bereich Infografik. Alfredo Trasatti, Geschäftsführer Infel Corporate Media: «Mit Infografiken lassen sich komplexe Sachverhalte leicht verständlich erklären. Wir pflegen diese Disziplin darum seit Jahren äusserst erfolgreich und freuen uns sehr, unseren Kunden künftig eine stark erweiterte Palette an alternativen Storytelling-Formen anbieten zu können. Golden Section Graphics ist für uns ein logischer Partner: Sie sind im deutschsprachigen Raum der führende Anbieter im Informationsdesign.» Jan Schwochow, Geschäftsführer und Creative Director von Golden Section Graphics: «Wie wir setzt auch Infel Corporate Media auf fundierte Recherche und kreative Aufbereitung von Inhalten. Unsere Philosophien passen perfekt zusammen.»

Für weitere Fragen stehen Ihnen gerne zur Verfügung

Michael Frischkopf, Publishing Director Infel Corporate Media, +41 44 299 41 36
Jan Schwochow, Geschäftsführer Golden Section Graphics, +49 (0)30 308 77 47, js@golden-section-graphics.com

Infel Corporate Media

Infel Corporate Media ist der führende Anbieter für Unternehmensmedien in der Schweiz. Wir konzipieren und realisieren Mitarbeitermagazine, Kundenmagazine, Geschäftsberichte – gedruckt, digital, crossmedial. Unser Ziel ist es, die Loyalität der Interessengruppen gegenüber den kommunizierenden Unternehmen aufzubauen und zu festigen. Hierfür setzen wir sämtliche Instrumente der Corporate Media ein – journalistisch hochwertig sowie medien- und zielgruppengerecht. Bei Infel arbeiten rund 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus den Bereichen Strategie/Beratung, Redaktion, Design, Digital Media und Media Services unter einem Dach.

Golden Section Graphics

Golden Section Graphics ist Deutschlands erste Adresse für hochwertige Informationsgrafiken. Aber auch international haben sich die Infografiker in nur sieben Jahren einen Namen gemacht. Zahlreiche Verlage, Medien sowie Kunden aus der Wirtschaft vertrauen auf ihre Arbeit: als Infografik- Dienstleister, Informationsdesigner, Datenvisualisierer, Partner und Berater. Dabei sehen Sie sich nicht nur als reine Gestalter, sondern vielmehr als Redakteure, Geschichtenerzähler und Wissensvermittler. Im Vordergrund steht dabei stets die Information, erst im Anschluss folgt die visuelle Umsetzung: in Print, Web oder TV – statisch, animiert oder interaktiv. Bei Golden Section Graphics arbeiten rund 15 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus unterschiedlichen Disziplinen. Zwei mal jährlich münden die vielfältigen Fähigkeiten des kreativen Teams in der hauseigenen Publikation ’IN GRAPHICS’, dem Magazin für visuelle Menschen. 

Deutscher Infografik Preis 2014

Auf Initiative des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin) und seiner Partner aus Wirtschaft, Medien und Wissenschaft wird 2014 zum ersten Mal der Deutsche Infografik Preis (DIP) verliehen. Für die einzelnen Arbeiten werden Preisgelder in Höhe von insgesamt 15.000 Euro gestiftet.

Deutscher Infografik Preis Die Preisträger in der Kategorie Wissenschaft sind Dr. Jan Arpe (Bertelsmann Stiftung) mit seiner Arbeit „GED VIZ - Globalisierung verstehen und vermitteln“ und Michael Stünzi (Zürich) mit seinem Film „Unterwasserlärm“. In der Kategorie Medien erhielt Paul Blickle (Zeit Online) einen Preis für seine Infografik „Arbeitslosigkeit: Wo das Jobwunder stattfindet — und wo nicht“. In der Kategorie Independent wurde Nayeli Zimmermann (SV Associates) für ihre Arbeit „Das Geld liegt auf der Straße“ ausgezeichnet. Der Recherchepreis ging an David Gärtner (Hochschule Augsburg) für seine Arbeit „Resolution 181 – Ein Konflikt und seine Geschichte“. Die Preisverleihung findet im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung am 21. Februar 2014 im Metahaus in Berlin statt.

Ansprechpartner:

DIW Berlin – Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung
Ralf Messer | Geschäftsführer Vereinigung der Freunde des DIW Berlin
Jan Schwochow | Vorsitzender der Jury des Deutschen Infografikpreises
Mohrenstraße 58, 10117 Berlin
T +49 30 89 789-569 / -181
www.deutscherinfografikpreis.de
infografik@diw.de

Stichwort Infografik

Infografiken müssen komplexe Sachverhalte für die jeweilige Zielgruppe in verständlicher Form aufbereiten. Sie verleihen Informationen mehr Gewicht und bieten Möglichkeiten, die größer werdenden Datenmassen anschaulich in den Griff zu bekommen – das macht sie zum Medium der Stunde. Infografiken sind also mehr als farblich aufgepeppte Säulen- oder Tortendiagramme und erfordern ein hohes Maß an analytischem Denken. Große Entwicklungspotentiale und Anwendungsmöglichkeiten für Infografiken bieten die Online-Medien. Auch in diesem Medium sind schnelle und qualitativ hochwertige Informationen gefragt. Die Informationsvermittlung via Audio, Video, Infografik wird gegenüber langatmigen Textpassagen rasant steigen.

Sahra Wagenknecht mit Collage zum Wahlkampf

Die Euros aller Länder für die Banken, ein Pfennig für Mutti, gespendet von Politikern im Weihnachtsmann-Dress. So kritisiert Sahra Wagenknecht in einer Collage des "Politzirkus" und empfiehlt sich für die Wahl.

Wir haben die stellvertretende Vorsitzende der Linken um dieses Statement im Rahmen der CARTE BLANCHE - Reihe des IN GRAPHICS Magazins gebeten. Das Experiment: Was kommt dabei heraus, wenn man eine Spitzenpolitikerin mitten im Wahlkampf bittet, auf künstlerische Weise den eigenen Standpunkt darzustellen?

Das Ergebnis ist eine erfrischend andere Art von Wahlkampfplakat. Im aktuellen Wahlkampf würden wir gerne mehr davon sehen.

Vielen Dank an Sahra Wagenknecht!

IG6__CarteBlance_RZ

Weitere Informationen zur Grafik von Frau Wagenknecht:

Sahra Wagenknecht ist Politikerin der Partei DIE LINKE und Publizistin. Sie ist eine prominente Kritikerin der Euro-Politik der Bundeskanzlerin Angela Merkel. Vor ihrer Promotion in Volkswirtschaftslehre über Sparentscheidungen in industrialisierten Ländern studierte sie Philosophie und Neuere Deutsche Literatur. Sie verehrt Johann Wolfgang von Goethe und liebt klassische Malerei wie die Sixtinische Madonna von Raffael. Ihre kreativen Ambitionen verwirklicht sie üblicherweise jedoch beim Schreiben. Kontakt: Dr. Sahra Wagenknecht, MdB
Erste Stellvertretende Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE
www.sahra-wagenknecht.de

Weitere Informationen zum IN GRAPHICS Magazin

IN GRAPHICS, das Magazin für visuelle Menschen, halbjährlich verlegt von den Berliner Storytelling Experten der Agentur Golden Section Graphics. IN GRAPHICS setzt seit seinem ersten Erscheinen neue Maßstäbe. Ein breites Premium-Publikum findet in IN GRAPHICS Themen aus den Bereichen Politik, Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur und Sport visuell einzigartig aufbereitet. Zwei Mal im Jahr zeigt IN GRAPHICS auf faszinierende Art, wie die Zukunft von “Print” und Qualtitätsjournalismus aussehen kann. IN GRAPHICS ist an Flughäfen, Bahnhöfen und im ausgewählten Einzelhandel erhältlich oder kann direkt über www.ingraphics.info bestellt werden.

Das neue Magzazin IN GRAPHICS Vol. 6 erscheint am 13.9.2013.

Deutscher Infografikdienst im Portfolio von Golden Section Graphics

Golden Section Graphics ist um eine langjährige Nuance reicher. Das Spezial­angebot des Deutschen Infografik­dienstes wechselt komplett über in die kreativen Hände von Jan Schwochow und seinem 15-köpfigen Designer-Team.

Golden Section Graphics ist Deutschlands erste Adresse für Informations­grafiken. Die Arbeiten der Designer wurden national und international zahlreich ausgezeichnet. Die Agentur arbeitet weltweit nicht nur für die renomiertesten Medien, sondern auch für Unternehmen in den Bereich Corporate Publishing, PR und Kommunikation. Dabei spielt das Medium keine Rolle: Ob Print, Web oder TV, ob statisch, animiert oder interaktiv, bei Golden Section Graphics steht zunächst immer die Information im Vordergrund. »Mit dem Deutschen Infografik­dienst übernehmen wir nicht nur eine starke Marke, sondern wir werden damit auch unsere Ambitionen erweitern, selbst Premium­grafiken zu erstellen und dem Markt auf einer speziellen Plattform anzubieten«, so Jan Schwochow, der Gründer der Agentur.

Der Deutsche Infografikdienst wurde am 20.2.2001 von Andreas Frädrich in Nürnberg gegründet. »Infografik ist die Königsdisziplin im Journalismus,« erklärt Andreas Frädrich: »Die "hirnfreundliche" weil infografische Aufbereitung von komplexen Zusammenhängen in einer vom ständigen Overload an Belang­losigkeiten bedrohten Information­gesellschaft ist für mich ein revolutionäres Zukunftsmodell.«

»Man muss quer, schräg und vernetzt denken, dass sind die ersten Anker für eine erfolgreiche Infografik«, so Andreas Frädrich weiter. »Die Truppe um Jan betreibt das Thema Visualisierung in Bestform,« ist Andreas überzeugt. »Um was zu bewegen, braucht man Power und Freiräume, und die fangen im Kopf an.« Gerade deswegen wird der Infografikdienst noch besser unter dem Label von Golden Section Graphics. Andreas Frädrich will sich zukünftig verstärkt öffentlichen Aufgaben widmen.

Fresh Infographics Award

In der aktuellen Ausgabe unseres IN GRAPHICS Magazins (Vol. 5) haben wir zum zweiten Mal den Fresh Infografphics Award vergeben. Der erste Platz geht diesmal an Theresa Schwietzer. Ihre Arbeit zu den Jagdstrategien von Walen und Delfinen war so herausragend, dass wir uns entschlossen haben, keine weiteren Plätze neben diesem zu vergeben.

Nur selten gelingt es, klare und verständliche Vermittlung von Informationen mit einer künstlerisch so hochwertige Gestaltung zu verbinden. Typographie und Illustration sind vollkommen harmonisch zusammengefügt und behindern sich auf keiner der 14 Seiten zum Thema. Auch in der nächsten Ausgabe des IN GRAPHICS werden wir den Fresh Infographics Award vergeben und rufen daher alle Studenten und Auszubildende auf, ihre besten Arbeiten bei uns einzusenden: fia@ingraphics.info baedeker-06 Der Einsendeschluss ist der 1. Juli 2013. Das Format bestimmt Ihr selbst.

Medaillenregen in Pamplona

Golden Section Graphics wurde bei den 21. Malofiej Awards in Pamplona (Spanien) mehrfach ausgezeichnet. Gleich 3 x GOLD, 3 x SILBER und 1 x BRONZE konnte die Agentur mit nach Hause bringen. Der Malofiej Award ist der bedeutendste internationale Preis für journalistische Infografiken. Dieses Mal hatten 154 Medien aus 28 Ländern ihre Arbeiten eingereicht. Der Wettbewerb wird seit 1993 jährlich von dem spanischen Chapter der Society for News Design an der Universität von Navarra in Pamplona veranstaltet. Seit Jahren wird dieser Wettbewerb von den Print- und Online-Infografiken der New York Times und des National Geographic Magazins dominiert. So auch dieses Jahr: Das Infografik-Team der New York Times gewann 7 x Gold, 14 x Silber und 12 x Bronze. Das Team von National Geographic kam auf  4 x Gold, 7 x Silber und 5 x Bronze. Auf Platz 3 kommt das Team von Golden Section Graphics, wobei sechs der sieben Medaillen einer einzigen Ausgabe des IN GRAPHICS Magazins zuzuordnen sind (siehe unten).  Denn auch die Grafik "Geteilte Inseln" ist ebenso Teil des IN GRAPHICS Magazins Vol. 4. Die Grafik hatten wir für die Wochenzeitung DIE ZEIT umgebaut. Das Buch Deutschland Verstehen, welches zu 40% aus den Infografiken von Golden Section Graphics besteht und in Zusammenarbeit mit vielen deutschen Redaktionen,  Infografikern und Illustratoren entstand, erhielt ebenso GOLD. Hier all unsere Auszeichnungen im Überblick: Auszeichnungen nach Medien:

Gold Silver Bronce
7 14 12 The New York Times (USA)
4 7 5 National Geographic Magazine (USA)
3 3 1 IN GRAPHICS/Golden Section Graphics (Germany)
2 El Correo (España)
1 1 3 South China Morning Post (China)
1 3 El Mundo (España)
1 2 O Estado de S.Paulo (Brasil)
1 1 El Telégrafo (Ecuador)
1 Prensa Libre (Guatemala)
7 7 The Washington Post (USA)
2 2 Gulf News (UAE)
2 1 i (Portugal)
1 2 globoesporte.com (Brasil)
1 2 Guardian (UK/USA)
1 1 Corriere della Sera (Italia)
1 1 Diario de Pontevedra (España)
1 1 Fortune Magazine (USA)
1 1 Mundo Estranho (Brasil)
1 1 ProPublica (USA)
1 1 RIA Novosti (Russia)
1 Al Bayan (UAE)
1 eltiempo.com (Colombia)
1 La Nación (Costa Rica)
1 latercera.com (Chile)
1 Moskovskie Novosti Newspaper (Russia)
1 Times of Oman (Oman)
3 Folha de S. Paulo (Brasil)
3 La Vanguardia (España)
3 La Voz del Interior (Argentina)
3 Scientific American Magazine (USA)
2 Clarín (Argentina)
1 Frankfurter Allgemeine Zeitung  (Germany)
1 IL-Il Sole 24 Ore (Italia)
1 O Globo (Brasil)
1 Fluter (Germany)
1 Periscopic
1 Revista Galileu (Brasil)
1 Suomen Kuvalehti (Finland)
1 The Asahi Shimbun (Japan)
1 The Times (UK)
1 U-T San Diego (USA)
1 VG Nett (Norway)
1 Welt am Sonntag (Germany)

Deutschland Verstehen

Seit Anfang des Monats ist es nun endlich da: das Buch Deutschland verstehen. Zusammen mit dem Wirtschaftsjournalisten und Publizisten Ralf Grauel hat Jan Schwochow ein Buch herausgegeben, dass bereits jetzt große Wellen geschlagen hat.

Angefangen hat das Projekt genau vor einem Jahr im September 2011. Grundlage des Buches waren die Arbeiten von Jan Schwochow und seinen Mitarbeitern, die rund 40 Prozent des Buches ausmachen. Nach Sichtung der Grafiken von Golden Section Graphics fingen wir an, viele Kollegen zu fragen, ob sie bei sich nicht auch noch Grafiken auf der Festplatte schlummern haben, die nur einmal im jeweiligen Medium erschienen sind und es wert wären, noch mal das Licht der Welt zu erblicken. Und tatsächlich kam irre viel Material zusammen.

Trotzdem blieben noch größere inhaltliche Lücken, die es zu füllen galt. Und so wurden rund 25 Prozent des Buches komplett neu produziert. Aber auch die bereits existierenden Grafiken mussten teils aktualisiert oder gar komplett umgebaut werden, was eine unglaubliche Arbeit war. Ein großer Dank gebührt an dieser Stelle den Grafikern Floyd und Kasper vom Verlag Gestalten, die nicht nur jede Grafik noch einmal angefasst haben, sondern auch die Schriften anpassen mussten. Jeder Grafiker weiß, wie mühselig das sein kann!

Ebenso danken wir den vielen anderen Infografikern und Illustratoren, die hier mit so viel Engagement und Leidenschaft mitgemacht haben und ohne die dieses Buch so sicher nicht realisierbar gewesen wäre. Im Anhang haben wir alle beteiligten Grafiker aufgeführt, denen wir für ihre Mitarbeit und Mithilfe danken. So bietet das Buch auch einen Überblick über die journalistisch geprägte Infografik-Landschaft in Deutschland.

Wir danken ganz besonders unseren Freunden und ehemaligen Kollegen der Infografik-Unit bei KircherBurkhardt, die einen großen Teil der Infografiken beigesteuert haben, so auch den Reichstag von Titelbild.

Liste aller am Projekt beteiligter Infografiker, Illustratoren und Grafiker:

Infografiker/Grafiker (Firma/Medium)
  • Jan Schwochow (Golden Section Graphics, IN GRAPHICS; KircherBurkhardt, Welt am Sonntag; stern; Max)
  • Katharina Schwochow (Golden Section Graphics, IN GRAPHICS)
  • Katharina Stipp (Golden Section Graphics,IN GRAPHICS)
  • Katja Günther (Golden Section Graphics,IN GRAPHICS)
  • Dirk Aschoff (Golden Section Graphics,IN GRAPHICS; KircherBurkhardt; Focus)
  • Jim Dick (Golden Section Graphics,IN GRAPHICS; Bild Zeitung)
  • Rafael Vicente (Golden Section Graphics,IN GRAPHICS; KircherBurkhardt)
  • Mesut Capkin (Golden Section Graphics; KircherBurkhardt)
  • Felix Waldow (Golden Section Graphics)
  • Katrin Lamm (Golden Section Graphics)
  • Tatiana Lysenko (Golden Section Graphics - freie Mitarbeiterin)
  • Maria Thiele (Weltgruppe/Berliner Morgenpost; Golden Section Graphics - Praktikum, IN GRAPHICS)
  • Sebastian Piesker (Golden Section Graphics - Praktikum)
  • Simon Wimmer (Golden Section Graphics - Praktikum)
  • Nick Oelschlägel (Golden Section Graphics - Praktikum)
  • Paul Blickle (zeitonline.com; Golden Section Graphics, IN GRAPHICS)
  • Julika Altmann (Die Zeit)
  • Nora Coenenberg (Die Zeit; KircherBurkhardt; stern; nocoii.com)
  • Jakub Chrobok (KircherBurkhardt)
  • Daniel Kettner (KircherBurkhardt)
  • Florian Müller (KircherBurkhardt)
  • Holger Biebrach (KircherBurkhardt; holgerbiebrach.de)
  • Niko Wilkesmann (nikowilkesmann.de; KircherBurkhardt; Golden Section Graphics - freier Mitarbeiter)
  • Benedikt Grotjahn (Financial Times Deutschland)
  • Klaas Neumann (Financial Times Deutschland)
  • Andreas Mohrmann (Financial Times Deutschland)
  • Stefan Fichtel (ixtract.de; KircherBurkhardt)
  • Jörg Block (Joerg-block.de; Zeit Magazin)
  • Ole Häntzschel (olehaentzschel.com; Zeit Magazin; Golden Section Graphics - Praktikum)
  • Helen Gruber (helengruber.de; Die Zeit; KircherBurkhardt; stern)
  • David McCandless (informationisbeautiful.com; Die Zeit)
  • Barbara Hahn (von-b-und-c.net; Die Zeit)
  • Christine Zimmermann (von-b-und-c.net; Die Zeit)
  • Sabine Hecher (sabinehecher.de; Berliner Zeitung)
  • Daniel Braun (Süddeutsche Zeitung; Berliner Zeitung)
  • Andrew Timmins (stern)
  • Cyprian Lothringer (stern)
  • Martin Freiling (stern; Max)
  • Benjamin Erfurth (usegraphics.com; Weltgruppe/Berliner Morgenpost, Axel Springer AG)
  • Karin Sturm (Weltgruppe/Berliner Morgenpost, Axel Springer AG)
  • Chrsitian Schlippes (Weltgruppe/Berliner Morgenpost, Axel Springer AG)
  • Jutta Setzer (Weltgruppe/Berliner Morgenpost, Axel Springer AG)
  • Nicole Krohn (nicolekrohn.de)
  • Gregor Aisch (driven-by-data.net)
  • Torsten Meyer-Bautor (24-sieben.net)
  • Axel Pfaender (axelpfaender.com)
  • Daniel Stolle (danielstolle.com)
  • Florian Köhne (floriankoehne.de)
  • Frank Höhne (frankhoehne.de)
  • Sebastian Weiß (gobasil.com)
  • Oliver Schwarz (gobasil.com)
  • Jana Kühl (hype-type.de)
  • Rüdiger Joppe (joppeberlin.de)
  • Karen Hentschel (karenhentschel.de)
  • Pierre La Baume (labaume.de)
  • Marc Tiedemann (marc-tiedemann.de)
  • Scrollan (scrollan.de)
  • Thorsten Lange (special-empire.com)
  • Vladimir Llovet Casademont (vladimirllovet.com)
  • Dimitar Ruszev (nologic.de)
  • Floyd Schulze (Gestalten)
  • Kasper Zwaaneveld (Gestalten)


Sollte noch jemand in dieser Liste fehlen, so möge er oder sie sich doch bei uns melden!